Zurück zur Startseite
Auftrag Landstreitkräfte Luftwaffe Marine Kernwaffen Spezialeinheiten
Der entheerende Verblümungseffekt einer B-Bombe
Das Kernwaffenarsenal der (S)fBB

Dem berühmten Rödeldogma folgend unterhält die (Sinn)freie Bananenrepublik einen ansehnlichen Vorrat an sogenannten B-Bomben, da ein potentieller Feind am allerwenigsten mit einer Massenverblümung seines Aufmarschgebietes rechnet.

Diese - auch Floratomwaffen genannten Bomben - führen beim Einschlag zur sofortigen und totalen Verblümung der Umgebung und dämmen jegliche Aggression im Kern ein, daher hat sich auch die Bezeichnung "Kernwaffen" eingebürgert.

Transportiert werden die B-Bomben mittels der bewährten Smeagol-Raketen. Die alljährlichen Übungsabschüsse ziehen zahllose Schaulustige an und bieten stets einen hervorragenden Vorwand für Grillausflüge zum streng geheimen Abschussgelände.